Ostsee Urlaub mit Hund

Urlaub an der Ostsee mit Hund

Die deutsche Ostseeküste bietet mit ihren endlos langen Stränden, den zahllosen Wander- und Radwegen und hundefreundlichen Unterkünften optimale Bedingungen für einen erholsamen Urlaub an der Ostsee mit Hund.

Urlaub mit Hund zwischen Dünen und Wäldern

Von der sonnenverwöhnten Insel Usedom im Osten bis zur Flensburger Bucht im Westen zieht sich die deutsche Ostseeküste hin. Die abwechslungsreiche Küste ist von ausgedehnten Dünenlandschaften, schroffen Steilküsten und breiten Sandstränden geprägt. Hunde lieben Wasser und an zahlreichen ausgewiesenen Hundestränden können die Vierbeiner ihren Bewegungsdrang ausleben. Die Seebäder und Küstenorte zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben sich auf die Bedürfnisse der Vierbeiner eingestellt. Spezielle Hundeauslaufzonen befinden sich in vielen Badeorten und an den Strandpromenaden und Hundestränden finden Sie kostenlose Beutel zur Beseitigung der Hinterlassenschaften Ihres vierbeinigen Begleiters. Ihr Strandurlaub im Ferienhaus Ostsee mit Hund in Deutschland hat darüber hinaus den Vorteil, dass die einheimischen Regeln und Vorschriften gelten und keine gesonderten Einreisebestimmungen, wie in vielen europäischen Nachbarländern, zu beachten sind. Während Sie an den breiten Sandstränden der Ostsee erholsam Stunden am Meer verbringen, laden ausgedehnte Wander- und Radwege in Küstennähe zu Ausflügen mit dem Vierbeiner in das grüne Hinterland ein.

Urlaub an der Ostsee mit Hund: Spiel und Spaß an breiten Stränden

In Ihrem Urlaub an der Ostsee mit Ihrem Hund stehen Ihnen zahlreiche komfortabel eingerichtete Objekte als Urlaubsdomizil zur Auswahl. Sie haben die Wahl zwischen reetgedeckten Strandhäusern in den Dünen, modernen Villen mit Meerblick und geräumigen Bungalows in kleinen Feriensiedlungen. Die Ferienhäuser sind grundsätzlich mit Fliesenboden ausgestattet, der eine leichte Reinigung ermöglicht, wenn Ihr Hund mit nassen Pfoten von einem Strandspaziergang die Unterkunft betritt. Hundestrände liegen an der Ostseeküste häufig abseits der öffentlichen Strände. Für einen Strandurlaub mit Hund eignen sich die mondänen Seebäder Binz auf Rügen, Ahrenshoop auf dem Darß und Damp in der Eckernförder Bucht. In der Hauptsaison zwischen Mai und September besteht in den touristischen Zentren Leinenpflicht für Vierbeiner. Außerhalb dieser Zeit leeren sich die Strände zusehends und laden zu endlosen Spaziergängen und Strandwanderungen mit Hund ein. Die beste Reisezeit für einen Urlaub an der Ostsee mit Hund ist die Nebensaison.

Wandern und Radfahren im Hinterland der Ostseeküste

Das Hinterland der deutschen Ostseeküste ist von reizvollen Naturlandschaften mit tiefen Wäldern, klaren Binnenseen, Feldern und Wiesen geprägt. Ein weitverzweigtes Netz idyllisch gelegener Rad- und Wanderwege lädt zu unterhaltsamen Ausflügen gemeinsam mit dem Vierbeiner ein. Leinenpflicht für Hunde besteht ganzjährig in den Nationalparks und Naturparks an der Ostsee. Allerdings haben viele Gemeinden an der Ostseeküste separate Hundeauslaufplätze und Fun-Agility-Parks eingerichtet. Einrichtungen dieser Art finden Sie in der Nähe der touristischen Zentren zwischen Usedom und Fehmarn. Erkunden sie in Ihrem Urlaub an der Ostsee mit Hund die ausgedehnten Buchenwälder auf der Insel Rügen, die schattigen Kiefernhaine auf der Insel Usedom und die spektakulären Wanderwege auf den Steilküsten auf dem Darß. Auf abgelegenen Lichtungen und blumenübersäten Wiesen können Sie Ihren Vierbeiner ohne Leine unter freiem Himmel toben lassen.

Genießen Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner den Aufenthalt an langen Stränden und in weitläufigen Dünenlandschaften und entscheiden Sie sich für einen Urlaub an der Ostsee mit Hund: