Ein Ferienhaus auf Amrum mit Hund mieten

Amrum

Endlich Ferien! Den Alltagsstress zu Hause lassen und ab auf die Insel. Urlaub mit Hund auf Amrum bedeutet salzige Nordseeluft schnuppern, wenig Autoverkehr, viel Strand, schöne Wald- und Wanderwege und ganz viel Entschleunigung für Mensch und Vierbeiner. Hier ist man auf Du und Du mit dem Meer und dem berühmten Kniepsand.

Hier finden Sie Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Amrum, in die Sie Ihren Hund mitbringen dürfen:

Ferienhäuser / Ferienwohnungen auf Amrum buchen

Haustier(e) erlaubt
eingezäunt
Pool
Whirlpool
Sauna
Meer-/Seeblick
35 Ferienhäuser gefunden
( Ø 5.00 bei 4 Bewertungen)
ab 85 € pro Tag
Ca. 40 m², 1 Schlafzimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt
( Ø 5.00 bei 2 Bewertungen)
ab 115 € pro Tag
Ca. 75 m², 2 Schlafzimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 208 € pro Tag
Ca. 40 m², 1 Schlafzimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 208 € pro Tag
Ca. 40 m², 1 Schlafzimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 155 € pro Tag
Ca. 90 m², 3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), Sat.-TV, WLAN, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, Strand ca. 100 m,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 149 € pro Tag
Ca. 38 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 132 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 132 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 132 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 132 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 129 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 129 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Noch keine Bewertungen vorhanden
ab 129 € pro Tag
Ca. 32 m², Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Internet, WLAN, Nichtraucherobjekt, Sauna,
Wittdün auf Amrum

Amrum – Die Perle der nordfriesischen Inseln

Die Insel Amrum gehört zusammen mit Sylt, Föhr, Pellworm und der Halbinsel Nordstrand zu den nordfriesischen Inseln. Sie ist mitten im Nationalpark Holsteinisches Wattenmeer in der Nordsee gelegen und zählt zum UNESCO Weltnaturerbe.

Nur etwa 2.300 Einwohner leben auf Amrum, die sich auf die fünf Orte Nebel, Norddorf, Steenodde, Süddorf und Wittdün verteilen. Wittdün ist wahrscheinlich der bekannteste Ort auf Amrum, da sich hier der Fährhafen befindet. Amrum ist recht überschaubar und so sind es von Wittdün im Südosten der Insel bis nach Norddorf im Norwesten gerade einmal 11 Kilometer. Ideal, um die Insel zusammen mit dem Vierbeiner per Fahrrad zu erkunden.

Amrum mit Hund erleben

Schon bei der Ankunft auf der Insel Amrum bemerken Mensch und Hund bereits das Besondere dieser Insel: Den berühmten, weißen Kniepsand, der sich mit einer Breite von bis zu 2 Kilometern und einer Länge von mehr als 15 Kilometern am Meer entlangschlängelt und zu den größten Stränden in Europa zählt. Ein Paradies, um darin nach Herzenslust herum zu buddeln und zu toben, während Herrchen und Frauchen einfach nur die Ruhe genießen. Dazu das Kreischen der Möwen gepaart mit dem Rauschen des Meeres und schon stellt sich das Insel-Feeling an der Nordsee ein.

Zugegeben, es gibt sehr viel Strand auf Amrum. Aber das ist noch lange nicht alles. Zusammen mit der Fellnase kann man sich auf Entdeckungstour über die Insel begeben und dabei die unterschiedlichen Naturlandschaften, wie die Geest und die Wälder, die fünf hübschen Dörfer mit ihrer friesischen Kultur und noch vieles mehr entdecken.

Die fünf Orte auf Amrum

Nachstehend geben wir einen kleinen Überblick über die fünf Dörfer auf Amrum, angefangen im Norden bis hinunter in den Süden der Insel.

Norddorf

Hier finden Urlauber mit Hund die dörflich geprägte Infrastruktur eines Nordseeheilbades. Wer gerne durch Wald und Wiesen sowie die Dünen streift, den Strand gut erreichen möchte und sich zwischendurch über einen Tee in einem gemütlichen, kleinen Café freut, wird sich hier wohlfühlen.

Nebel

Nebel ist ein charmanter kleiner Ort mit reetgedeckten Häusern, verwinkelten Gassen und historischen Bauwerken. Kleine Geschäfte laden zu einem entspannten Bummel ein und in den Restaurants und Cafés lässt es sich herrlich pausieren.

Süddorf

Dieser Ort punktet mit einem bäuerlich geprägten Inselleben und viel Ruhe. Wir empfehlen einen Abstecher zum Süddorfer Badestrand.

Steenodde

Steenodde ist das typische, idyllische Friesendorf mit grasenden Schafen auf dem Deich. An der Mole liegen Yachten und Segelboote und in den zwei Sandbuchten kann man herrlich buddeln oder einfach nur ein Picknick machen.

Wittdün

Der Hafenort Wittdün versprüht eine maritime Atmosphäre. Hier herrscht ein buntes Treiben. Dieser Ort eignet sich hervorragend, um einmal gut Essen zu gehen, dem quirligen Treiben vom Café aus zuzusehen oder einfach nur zu bummeln.

Die schönsten Strände auf Amrum

Auf Amrum kommt man an einem Strandbesuch nicht vorbei – möchte man auch gar nicht. Denn die Strände punkten mit Sauberkeit, einem niedrigen Einstieg ins Meer, hervorragender Wasserqualität, öffentlichen Toiletten, Spielplätzen, Imbissen und Möglichkeiten zum Ausüben von Wassersportarten. Auch Hundebesitzer können mit ihrem vierbeinigen Liebling entspannt am Strand entlangspazieren. Nachstehend stellen wir die schönsten drei Strände vor.

Der Norddorfer Strand – Karibik-Feeling

Der Norddorfer Strand gehört zu den größten und schönsten Stränden auf Amrum. Denn der feine weiße Sand versprüht Karibik-Feeling. Der Strand ist in einen Hundestrand, einen FKK-Bereich, einen Familienstrand und in einen Sportstrand unterteilt. Jeder Strandabschnitt ist auf die jeweiligen Bedürfnisse der Urlauber abgestimmt.

Der Nebel- und Süddorf-Strand – Kniepsand

Der Kniepsand gehört zu den größten Stränden in ganz Europa und liegt im Zentrum von Amrum. Er ist daher sehr gut zu erreichen und bietet ausreichend Platz für Spiel, Sport und Entspannung. Auch dieser Strand ist in verschiedene Bereiche, wie einen Hundestrand, einen Badestrand und einen FKK-Strand unterteilt. Am Strand erwarten die Urlauber neben Fußballtoren, Volleyballnetzen und Spielgeräten für Kinder auch gemütliche Strandkörbe.

Der Wittdüner Strand – Hauptstrand zum Wattwandern und Sonnenbaden

Der Hauptstrand in Wüttdün liegt mitten in einer wunderschönen Landschaft. Dieser Strand eignet sich besonders gut, um es sich in einem der Strandkörbe gemütlich zu machen oder sich alternativ auf eine Wattwanderung zu begeben. Es gibt nur zwei Bereiche: Einen Sportstrand und einen Familienstrand.

Die drei Hundestrände auf Amrum

Hunde sind auf Amrum willkommene Gäste. Darum hält die Insel für Vierbeiner gleich drei Hundestrände bereit. Eines müssen wir allerdings vorweg erwähnen: An allen drei Hundestränden gilt eine Leinenpflicht, weil Amrum zum Naturpark Wattenmeer gehört.

Der Hundestrand Norddorf

Diesen Strandabschnitt findet man, wenn man in Norddorf Ausschau nach der Surf- und Segelschule hält. Mit Blickrichtung zum Meer liegt der Hundestrand rechts davon. Adresse: Strunwai in 25946 Norddorf.

Der Hundestrand Nebel

Dieser Hundestrand befindet sich am Ende der Straße Strunwai in 25946 Nebel. In der Nebensaison kann es sein, dass man diesen Strandabschnitt für sich und seinen Hund allein hat.

Der Hundestrand Wittdün

Der Hundestrand Wittdün befindet sich auf der Höhe der Straße Obere Wandelbahn 35 in 25946 Wittdün.

Leinenpflicht auf Amrum

Auf Amrum müssen Hunde mindestens im Zeitraum zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober überall an die Leine genommen werden. Während der übrigen Zeit gilt eine etwas gelockerte Leinenpflicht. Wer sich unsicher ist, achtet am besten auf die Hinweisschilder und auf die anderen Hundehalter.

Wattwanderung auf Amrum

Ausflugstipp mit Hund: Wattwanderung von Amrum zur Nachbarinsel Föhr

Wer das Wattwandern liebt und dazu noch einen sportlichen Vierbeiner besitzt, für den ist eine Wattwanderung bei Ebbe nach Föhr wie geschaffen. Wie oft haben Hunde schon Gelegenheit, die Pfoten in den Schlick zu stecken und dabei die salzige Luft zu schnuppern.

Los geht es für Mensch und Hund von der Nordspitze auf Amrum nach Dunsum auf Föhr. Achtung: Leider muss der Vierbeiner während der gesamten Wanderung zum Schutz des Nationalparks Wattenmeer angeleint sein. Eine Strecke beträgt 8 Kilometer, auf der es durch Schlick und mehr oder weniger seichte Priele geht. Badekleidung zum Darunterziehen ist hierbei zu empfehlen. Der Hund kann ganz einfach hindurchschwimmen. Für die Rückfahrt nutzen die meisten Urlauber die Fähre. Eine Wattwanderung kann man zwar auf eigene Faust unternehmen. Sicherer ist es auf jeden Fall mit einer geführten Tour.

Natürlich kann man auch ohne Wattwanderung einen Tagesausflug mit der Fähre zur Nachbarinsel Föhr unternehmen. Ob man nun nach Föhr wandern oder doch lieber gemütlich zur Nachbarinsel schippern möchte, ein Ausflug nach Föhr lohnt sich auf jeden Fall.

Anreise mit Hund nach Amrum

Nach Amrum gelangt man mit der Fähre, die zwischen Dagebüll auf dem Festland und Wittdün auf Amrum verkehrt. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden. Die Fähren sind nicht an Ebbe und Flut gebunden und fahren daher den ganzen Tag über.

Die Fähre ist auch eine Autofähre, wobei die Inselverwaltung darum bittet, das Auto möglichst nicht mit auf die Insel zu nehmen, sondern es auf einem eigens dafür vorgesehen Parkplatz in Dagebüll stehen zu lassen. Ein Auto ist auf der Insel auch nicht zwingend notwendig, da die Entfernungen relativ kurz sind und man gut mit dem Fahrrad von A nach B kommt. Darüber hinaus stehen auch Taxen oder Busse zur Verfügung.

Ferienunterkünfte mit Hund auf Amrum

Amrum hat auch für Hunde ein großes Herz. Darum finden sich in den fünf Dörfern diverse hundefreundliche Unterkünfte, in denen sich Mensch und Vierbeiner wohlfühlen können. Was gibt es schließlich schöneres, als nach einem aufregenden Tag die Füße bzw. Pfoten in der gemütlichen Ferienwohnung auszustrecken und den Tag entspannt Revue passieren zu lassen.