Winterurlaub mit Hund

Tief verschneite Wälder, zugefrorene Seen und weißer Pulverschnee – ein Winterurlaub mit Hund besitzt einen ganz besonderen Reiz und zahlreiche Ferienhäuser in beliebten Wintersportorten stehen Ihnen in der kalten Jahreszeit zur Auswahl.

Winterurlaub mit Hund im Schnee

Winterurlaub mit Hund: Klassische Reiseziele in der kalten Jahreszeit
Die Mehrzahl der Urlauber wünscht sich verschneite Landschaften, Skipisten und Langlaufloipen im Winterurlaub. Einige wenige Reisende versuchen jedoch Kälte und Schnee zu entfliehen und wählen eine frostfreie Region Europas als Reiseziel für einen Winterurlaub mit Hund. Traditionell liegen die schneesicheren Alpenregionen Österreichs, der Schweiz und Bayerns in der Gunst der Winterurlauber vorn. In allen Bergregionen haben Sie die Möglichkeit, ein Ferienhaus für den Urlaub mit dem Vierbeiner zu mieten, das als Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Aktivitäten im weichen Schnee dient. Das Zillertal und das Stubaital in Tirol, die Zugspitzregion und das Berchtesgadener Land in Bayern sowie die Skigebiete am Matterhorn und im Engadin in der Schweiz sind populäre Reiseziele in der kalten Jahreszeit. Daneben laden der Schwarzwald in Baden-Württemberg und die Westalpen in Frankreich zu unbeschwertem Schneevergnügen im Winterurlaub mit Hund ein.

Winterurlaub mit Hund im Schnee

Winterliche Aktivitäten mit dem Vierbeiner
Zahlreiche Hunde lieben es, im weichen Schnee herumzutollen. In den klassischen Wintersportgebieten Europas erwarten Sie kilometerlange geräumte Winterwanderwege, die durch verschneite Wälder und an glitzernden Schneefeldern vorbeiführen. Eine populäre Alternative zur Winterwanderung bildet eine Schneeschuhwanderung. Dieser Trendsport findet immer mehr Anhänger und Ihr Hund kann Sie auf den Ausflügen über unberührte Schneefelder jederzeit begleiten. Die Begleitung eines Vierbeiners bei sämtlichen alpinen Skisportarten ist hingegen nicht geeignet. Auf den Pisten in den Skigebieten sind Hunde nicht erlaubt und eine rasante Abfahrt mit Skiern oder dem Snowboard würde auch den konditionsstärksten Vierbeiner überfordern. Anders verhält es sich mit dem Skilanglauf. In traditionellen Langlaufregionen Tirols, der Schweiz und Südtirols werden in der kalten Jahreszeit spezielle Hundeloipen angelegt, die Ihnen im Winterurlaub mit Hund romantische Ausflüge in die verschneite Landschaft gemeinsam mit Ihrem tierischen Begleiter ermöglichen. Meist handelt es sich um einen kurzen Rundkurs, der den Vierbeiner konditionell nicht überfordert. Hundeloipen finden Sie in den Langlaufregionen Achensee und Seefeld in Tirol, in St. Moritz und Davos in der Schweiz sowie im Bayerischen Wald und im Allgäu.

Winterurlaub mit Hund am Meer

Winterurlaub mit Hund am Meer
Eine Alternative zum Winterurlaub mit Hund in den klassischen Skizentren und Wintersportregionen bildet ein Ferienhaus Urlaub am Meer. Die Strände der Nord- und Ostsee werden zwischen November und Februar nur von wenigen Strandwanderern besucht. Die breiten sandigen Strände haben Sie im Winter nahezu vollständig für sich allein und Ihr Hund kann sich nach Herzenslust austoben. Vierbeiner sind weitaus weniger kälteempfindlich als Menschen und selbst ein kurzes Bad in den kalten Fluten genießen die meisten Hunde. Wenn Sie Schnee und Eis in Nord- und Mitteleuropa entfliehen wollen, entscheiden Sie sich für ein Ferienhaus mit Hund in Spanien oder an der Côte d’Azur in Frankreich. Im Winterhalbjahr werden Hunde an den Stränden durchaus toleriert und in zahlreichen kleinen Sandbuchten können Sie ungestört mit Ihrem Vierbeiner am Strand spielen.

Erleben Sie die Faszination eines Winterurlaubs mit Hund in den klassischen Skigebieten oder an einsamen Stränden und entscheiden Sie sich für ein geräumiges Ferienhaus als Urlaubsdomizil.

Reisekrankheiten Hund

Reisekrankheiten Hund >>
Ferienhaus umfriedet

Ferienhaus umfriedet >>

Zur Startseite Ferienhaus mit Hund >>
Zur Übersicht Urlaub mit Hund >>
Zur Übersicht Ferienhäuser mit Hund mieten >>